Frosthart bis -18°
Winterhart bis -7°
Info-Box
Palmendünger
Anzeigen
Bestellhotline: +49 03774 640756
   Mo.-Fr. 08.00 - 20.00 Uhr

Winterharte Palmen

Aktuelle Terassentrends 2009

Frühjahrszeit- Pflanzzeit. Verschaffen Sie sich Urlaubsfeeling auch zu Hause.
Winterharte Palmen erfreuensich wachsender Beliebtheit und halten in deutschen Gärten einzug. Auch in rauheren Gefilden fühlen sich die Palmen wohl. Einige von Ihnen stammen aus den Hochgebirgen des Himalaya und sind somit auch für härtere Klimazohnen gut geeignet.
In unserem Sortiment befindet sich natürlich Deutschlands beliebteste Palme, die Chinesische Hanfpalme Trachycarpus fortunei und ihre noch etwas robustere Verwandte die Wagnerische Hanfpalme
(Trachycarpus wagnerianus). Diese Palmen können in den meisten Gebieten Deutschlands problemlos ausgepflanzt werden und überstehen mit entsprechenden Schutzmaßnahmen auch einen harten Winter.
Darüber hinaus haben wir natürlich auch wieder top-frische Terrassen- Palmen. Holen Sie sich die Kanaren nach Hause.
Unser Preistip, die kanarische Dattelpalme schafft in heimischen Terrassen genauso wie auch in Cafes und Restaurants das richtige Flair.
zum Shop

Winterharte Palmen - Tips und Tricks fürs Auspflanzen

Wenn man folgende Punkte beachtet, kann man auch als "Palmenneuling" problemlos das Projekt Palmengarten starten.

Ganz wichtig ist zunächst die Wahl der Palmensorte. Hierbei spielt es eine wesentliche Rolle, ob man beispielsweise auf dem Fichtelberg im Erzgebirge oder im Schwarzwald wohnt. Härtere Klimazonen erfordern härtere Palmensorten.
Eine Hilfestellung bei der Auswahl bietet die Klimazonenkarte, hier finden Sie die richtige Palme für Ihre Region. Nicht unerheblich ist auch der Pflegeanspruch der Palme. Für den Anfang, um etwas Palmenerfahrung zu sammeln sollte man sich auf die gängigen recht robusten Exemplare beschränken.

Ein wichtiger Aspekt ist auch der Zeitpunkt der Auspflanzung. Dieser sollte, je nach Alter und Wuchshöhe der Palme relativ zeitig im Jahr erfolgen, damit die Pflanze genügend Zeit hat, sich den neuen Bedingungen optimal anzupassen. Um die Entwicklung der Palme, insbesondere des Wurzelballens zu beschleunigen, empfehlen wir die Benutzung von Spezialdünger.

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch der Standort im Garten. Suchen Sie sich am Besten einen geeigneten Standort in der Nähe des Hauses oder einer Mauer aus. Neben einem Temperaturvorteil, hat man meist auch hier weniger Windstärke.

Übrigens, auch im Schweden werden winterharte Palmen ausgepflanzt.

Wenn man obige Hinweise beachtet, in Verbindung mit einem guten Winterschutz, hat man gute Chancen auch in etwas ungeeigneteren Gebieten Urlaubsambiente einziehen zu lassen.

Palmensamen

Wir erweitern ständig unser Sortiment an ausergewöhnlichen und seltenen Palmensamen. Neben exotischen oder mediterranen Fiederpalmen finden Sie im Shop auch winterharte Palmen, die sich sehr gut für die Auspflanzung in extrem rauen Regionen eignen.

Unsere Tips:
  • Die Sabal minor, als besonders kräftige Zwergpalmetto- Form.
  • Die Nadelpalme Rhapidophyllum hystrix gilt als frosthärteste Palme schlechthin.
>> Ideal für Sammler oder Palmenliebhaber
Das Palmensamen - Starterkit winterharte Palmen <<


Eine ausgesuchte Auswahl an verschiedenen Palmensamen für verschiedene Klimazonen zusammengestellt.
In dieser Komposition befinden sich 8 forstverträgliche Palmensorten mit jeweils 10 Stück Samen.
Also insgesamt 80 Palmensamen mit Pflege und Aufzuchtanleitung sowie Hinweise zu Krankheiten und zur Schädlingsbekämpfung.

Palmensamen Einzelsortierung (10 Stück je Paket)
Palmensorte botanisch/deutsch Frostverträglichkeit Preis/10 Stck.
'Rhapidophyllum hystrix' Nadelpalme -23°C 6,90 Euro
'Nannorrhops ritchiana' Mazaripalme -20°C 5,10 Euro
'Trachycarpus fortunei' Hanfpalme -18°C 5,10 Euro
'Sabal minor' Zwergpalmetto -20°C 5,30 Euro
'Trithrinax campestris' Blaue Nadelpalme -15°C 6,20 Euro
'Butia yatay' Yatay-Palme -10°C 5,60 Euro
Palmenerde - wirklich notwendig?

Palmenerde ist in der Regel um einiges teurer als herkömmliche Pflanzerde. Der Vorteil liegt in der Zusammensetzung des Substrats. In der Erde befindliche Kokosfasern nehmen ausreichend Flüssigkeit auf und geben überschüssiges Wasser ab.
Zudem enthalten hochwertige Palmensubstrate Agrosil zur Aktivierung des Wurzelwachstums und eine Startdüngung mit einem Langzeit Palmendünger, die die Palme ca. 10 Wochen mit Nährstoffen und Spurenelementen versorgt.
Gute Palmenerde enthält zusätzlich noch Perlit, ein Blähgestein das die Erde auflockert und eine optimale Wasserversorgung der Wurzeln sicherstellt.

Speziell zur Aufzucht von Palmensamen bieten wir gepresste Kokosfasern in Brikettform an. Diese haben eine sterile, leicht saure Basis und es kann sich kein Schimmel bilden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man mit guter Palmenerde anfangs deutlich weniger Aufwand hat. Alternativ kann man aber auch auf gute Blumenerde zurückgreifen und diese mit Agrosil, Perliten und Palmendünger anreichern. Zur Aufzucht raten wir in jedem Fall zu Kohlefaser- Briketts.